Flashmob - Tschernobyl

Media

Am Mittwoch, den 26.4.2017 fielen um Punkt 17.30 Uhr ca. 50 Leute auf dem Marktplatz in Eberswalde beim Ertönen einer Sirene einfach um. Weshalb? Zum 31. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl erinnerten wir mit einem Flashmob an die schwerwiegenden Folgen, die ein solcher Vorfall nach sich zieht.

Durch den GAU in Tschernobyl direkt sind 1500 Menschen gestorben, die 30km Sperrzone um Tschernobyl herum ist nach wie vor hochgradig kontaminiert und unbewohnbar. Ca. 5 mio. Menschen leben in Gebieten, die als radioaktiv verseucht gelten.